Häufig gestellte Fragen über Sach- u. Fachkundelehrgang!

Warum muss ich eine Prüfung bei der Handelskammer ablegen?

Sie müssen Ihre fachliche Eignung nachweisen, um als Unternehmer in das Güterkraftverkehrsgewerbe einzusteigen. Deshalb müssen Sie in der Regel die Prüfung bei der Handelskammer Bremen (wenn Ihr Wohnsitz in Bremen ist) ablegen. Kommen Sie aus einer anderen Region, benötigen Sie eine Freistellungsbescheinigung Ihrer zuständigen Industrie- und Handelskammer.

Wieviel Zeit habe ich zur Bearbeitung der Prüfung und welche Aufgabengebiete umfasst die Prüfung?
Die Prüfung wird an einem Tag durchgeführt und ist in zwei schriftliche Teile aufgeteilt. Es stehen Ihnen für jeden Teil 2 Stunden Bearbeitungszeit zur Verfügung. Eventuell besteht die Prüfung auch noch aus einem mündlichen Teil.
Die Prüfung umfasst folgende Aufgabengebiete:

Aufgabengebiet
Recht

Inhalt
- Arbeits- und Sozialrecht
- Grundzüge des Gewerberechts
- Güterkraftverkehrsrecht
- Straßenverkehrsrecht einschließlich Gefahrguttransporte
- Grundzüge aus folgenden allgemeinen berufsbezogenen
   Rechte:  Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Steuerrecht

Kfm. und finanzielle
Verwaltung des Betriebes

- Kostenrechnung
- Buchführung
- Zahlungsverkehr und Finanzierung
- Betriebsführung von Kraftverkehrsunternehmen
- Beförderungspreise und - bedingungen
- Betriebsführung von Kraftverkehrsunternehmen
- Versicherungswesen
- Spedtion
- Marketing

 

 

 

 

 

 

Straßenverkehrssicherheit

- Unfallverhütung und bei Unfällen zu ergreifende Maßnahmen
- Verkehrssicherheit

Techn. Normen und
technischer Betrieb

- Zulassung und Betrieb der Fahrzeuge
- Instandhaltung und Untersuchung der Fahrzeuge
- Fahrzeuggewichte und Abmessungen
- Laden und Entladen der Fahrzeuge
- Beförderung gefährlicher Güter
- Beförderung von Nahrungsmitteln
- Grundregeln des Umweltschutzes bei der Verwendung und
  Wartung der Fahrzeuge

Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr

- Grundzüge der Bestimmungen, die für den Güterkraftverkehr
  zwischen den EU-Mitgliedstaaten sowie zwischen den Gemeinschaften
  und Drittländern gelten

 

- Grundzüge der Zollpraxis und Formalitäten
- Arten und Bedeutung der Beförderungsdokumente
- Grundzüge der Verkehrsregeln in den Nachbarstaaten
- Vorschriften und Maßnahmen gegen unerlaubte Beförderung
   von Rauschmitteln

 

 

 

 

Wie werde ich auf die Prüfung im Sach- und Fachkundelehrgang vorbereitet?

Das Verkehrsinstitut Bremen e.V. verfügt über jahrelanger Erfahrung in der Vorbereitung auf die Prüfung vor der Handelskammer. Die Referenten arbeiten gezielt im Rahmen des Sachkundekurses auf die Prüfung hin. Die Prüfungstermine werden in Absprache mit der Handelskammer in engem zeitlichen Zusammenhang mit dem Schulungsende gelegt.

An wen wird die Erlaubnis und Gemeinschaftslizenz erteilt?

Sie werden dem Unternehmer für seine Person erteilt und ist nicht übertragbar.
Unternehmer sind u.a.: Die einzelne natürliche Person, jeder Gesellschafter einer Gesellschafter
bürgerlichen Rechts, die OHG, die KG, die juristische Person (z.B. GmbH)

Benötige ich immer eine Erlaubnis / Lizenz für die Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen?

Das Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) bestimmt in § 1: "Güterkraftverkehr ist die geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, die einschließlich Anhänger ein höheres zulässiges Gesamtgewicht als 3,5 Tonnen haben." In § 3 Abs. 1 heißt es: "Der gewerbliche Güterkraftverkehr ist erlaubnispflichtig." Gewerbliche Beförderungen mit Fahrzeugen (Lkw oder Pkw) über 3,5 t zGG fallen  unter das GüKG. Sie sind erlaubnispflichtig und versicherungspflichtig (§ 7a GüKG). Die Beförderung von Gütern für eigene Zwecke eines Unternehmens (Werkverkehr) ist erlaubnisfrei und versicherungsfrei. Die wenigen verbliebenen Ausnahmen regelt § 2 GüKG.

 

Wann bekomme ich eine Erlaubnis / Lizenz erteilt?

Die Erlaubnis / Lizenz wird auf Antrag erteilt, wenn folgende Bedingungen nachweislich erfüllt werden:
- die Zuverlässigkeit von Unternehmer und Geschäftsführer
- die finanzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens
- die fachliche Eignung von Unternehmer oder Geschäftsführer

 

 

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

verkehrsinstitut bremen e.V.
Hansato 5
28217 Bremen
Postfach 15 05 71
28095 Bremen

Telefon: (04 21) 3 49 77 -21
Telefax: (04 21) 3 49 77 -49
eMail:
vib@svg-bremen.de